Oberbaselbieter
Eisenbahn
Amateure
        home:.        kalender:.        galerie:.        links:.        info:.        downloads:.

Gallerie
Übersicht
Modell
Veranstaltungen
Vorbild
Bauaktionen
Reisen
Reisen
  Clubreise 2004
  Schlittelpla...
  Maibummel 2005
  Clubreise 2005
  DV Sonntagsa...
  Jubiläumsrei...
  Maibummel 2007
  Clubreise 2007
  Maibummel 2008
  Clubreise 2008
  Clubreise 2009
  Herbstbummel...
  Maibummel 2010
  Clubreise 2010 >
  Maibummel 2011
  Clubreise 2011
  Maibummel 2012
  Clubreise 2012
  Clubreise 2014
  Maibummel 2015
  OEA Bummel 2...


Navigation
TopHits
Neueste Bilder

Suche
nur in dieser Kat.
auch in der Bildbeschreibung?
 

Login
Benutzername:

Passwort:


Nach der Fahrt nach ...
gross sehen!
Nach der Fahrt nach Genf und dem Einkaufen in der “RailCity“, trifft sich eine illustre Gruppe auf dem geschäftigen Bahnhofplatz, um mit dem Tram nach Eaux Vives zu fahren.
Der Bahnhof Eaux Viv...
gross sehen!
Der Bahnhof Eaux Vives ist wesentlich beschaulicher …..
….. doch auch hier g...
gross sehen!
….. doch auch hier gibt es offensichtlich interessantes zu entdecken.
Das Bahngelände ist ...
gross sehen!
Das Bahngelände ist überwachsen. Die beiden noch liegenden Gleise sind elektrifiziert, aber nur eines noch befahren. Mit diesem Z2 Triebwagen fahren wir …..
….. nach Saint Gervais.
gross sehen!
….. nach Saint Gervais.
Auf dem Bahnhofplatz...
gross sehen!
Auf dem Bahnhofplatz finden wir die Haltestelle der Tramway du Mont Blanc.
Zuerst auf der Stras...
gross sehen!
Zuerst auf der Strasse, …..
…. nachher aber alle...
gross sehen!
…. nachher aber alles auf Eigentrasse geht es weiter …..
….. bis Bellevue. Vo...
gross sehen!
….. bis Bellevue. Vom nahegelegenen Restaurant aus, geniessen wir die Aussicht nach Chamonix …..
..... oder auf den M...
gross sehen!
..... oder auf den Mont Blanc. An der Bergflanke ist noch die Bahnstrecke sichtbar, die bis fast zum Gletscher führt. Der oberste Teil war jedoch wegen Unterhalt geschlossen.
Ab der Haltestelle B...
gross sehen!
Ab der Haltestelle Bellevue fahren wir wieder zurück, und zwar mit “Marie“ im blauen Kleid.
Der Zugsverkehr wird...
gross sehen!
Der Zugsverkehr wird mit drei Kompositionen abgewickelt. In der Kreuzungsstation begegnen wir “Jeanne“ in weinrot …..
….. während im Depot...
gross sehen!
….. während im Depot die grüne “Anne“ steht.
Von Saint Gervais ge...
gross sehen!
Von Saint Gervais geht es weiter mit der SNCF, aber auf schmaler Spur mit der “Ligne de Savoie“, in einem SPATZ von Stadler. Trotz fehlender Fahrleitung geht’s elektrisch weiter …..
….. und zwar mit der...
gross sehen!
….. und zwar mit der Stromabnahme über eine seitliche 3. Schiene (800 V), die im Bahnhof nur mit Holzbrettern abgedeckt ist, wie ein Blick ins Depotareal zeigt.
Wir fahren heute bis...
gross sehen!
Wir fahren heute bis Chamonix, wo wir einen BDeh 4/8 der TMR treffen (ACMV, 1997 zusammen mit SNCF beschafft).
In Chamonix übernach...
gross sehen!
In Chamonix übernachten wir. Zuvor geht’s aber in der Bar noch lustig zu und her.
Ein kleines Grüppche...
gross sehen!
Ein kleines Grüppchen fährt am Sonntagmorgen mit dem ersten Zug der Chemin de fer du Montenvers. Die Dampflok ist leider nur noch auf dem Denkmalsockel zu sehen.
Wir fahren elektrisc...
gross sehen!
Wir fahren elektrisch hinauf zum Mer de Glace …..
….. um die Aussicht ...
gross sehen!
….. um die Aussicht auf den Gletscher zu geniessen.
Die alte Aufnahme im...
gross sehen!
Die alte Aufnahme im Bahnhofsgebäude zeigt, dass der Gletscher in den Eröffnungsjahren der Bahn noch bis fast zum Bahnhof hoch gereicht hat.
Von Chamonix bringt ...
gross sehen!
Von Chamonix bringt uns die TMR wieder zurück in die Schweiz. In Châtelard steigen wir aus.
Nun geht’s steil ber...
gross sehen!
Nun geht’s steil bergauf. Die Barberine - Standseilbahn hat eine Neigung von bis zu 87 % ! Speziell sind auch die sehr schlanke Weiche und die Neigungswechsel mit den Seilrollen an den Tragjochen.
Im Restaurant der Be...
gross sehen!
Im Restaurant der Bergstation geniessen wir das Mittagessen.
Am Nachmittag geht’s...
gross sehen!
Am Nachmittag geht’s weiter mit Dampf auf 60 cm Spurweite. Mit viel Glück haben wir das Gleis 23 gefunden und können so das Wasserfassen des “Liseli“ genau beobachten.
Nun sind (fast) alle...
gross sehen!
Nun sind (fast) alle eingestiegen …..
….. und freuen sich …..
gross sehen!
….. und freuen sich …..
….. auf die bevorste...
gross sehen!
….. auf die bevorstehende Fahrt mit der Panoramabahn.
Nur an wenigen Woche...
gross sehen!
Nur an wenigen Wochenenden fahren Dampfzüge, sonst ziehen solche Akkuloks die Züge. Die Linie schlängelt sich entlang von Felsen und durch Tunnels …..
….. bis zum Fuss der...
gross sehen!
….. bis zum Fuss der Emosson – Staumauer. Von dort führt seit 1991 eine Mini – Standseilbahn zur Krone der Staumauer.
Bis 1989 fuhren dort...
gross sehen!
Bis 1989 fuhren dort zwei ganz einmalige Gefährte nach oben: Benzinbetriebene Zahnrad – Monorail, wie sie bei der Talstation noch ausgestellt sind.
Beim Stausee oben, w...
gross sehen!
Beim Stausee oben, werden die Ausstellungsstücke und Informationstafeln studiert.
Beim Anstehen an der...
gross sehen!
Beim Anstehen an der Bergstation der Mini – Standseilbahn ergibt sich noch einmal ein Blick über den Lac d’ Emosson.
Nach der Rückfahrt m...
gross sehen!
Nach der Rückfahrt mit der Panoramabahn …..
….. verabschieden wi...
gross sehen!
….. verabschieden wir uns wieder von “Liseli“.
Auf der Talfahrt mit...
gross sehen!
Auf der Talfahrt mit der Standseilbahn zeigt sich eine weitere Spezialität: Der Vorstellwagen wird nach etwa einem Drittel der Strecke an 2 seitlichen Puffern stehengelassen. Er dient dem Ausgleich des Seilgewichtes.
Mit dem BDeh 4/4 8 d...
gross sehen!
Mit dem BDeh 4/4 8 der TMR fahren wir nach Martigny und dann mit der SBB via Lötschberg – Basistunnel wieder zurück nach Liestal.
Unsere Reiseleiterin...
gross sehen!
Unsere Reiseleiterin schaut skeptisch (ob es wohl an den vielen Verboten liegt?), aber alle Anderen haben sich gefreut über die gelungene und sehr abwechslungsreiche Reise !